Skip to main content

Dokumentenscanner im Vergleich:Ratgeber, Infos und Übersicht



Der Dokumentenscanner findet sowohl im privaten wie auch im gewerblichen Umfeld Anwendung. Mit ihm lassen sich wichtige Unterlagen schnell und einfach digitalisieren. Dadurch lassen sich große Haufen an Papier im Archiv unterbringen. Und dennoch kann auf die Dokumente zugegriffen werden, allerdings ohne lange suchen zu müssen.

Im Dokumentenscanner Vergleich verschaffen wir einen Überblick und Preisvergleich über die besten Modelle der aktuellen Dokumentenscanner.

 

Die besten Modelle in der Übersicht

123
VERGLEICHSSIEGER Canon P-208II Hi-Speed USB 2.0 Dokumentenscanner - Avision FB2280E Flachbett-Scanner (A4, 600dpi, USB 2.0) silber/weiß -
Modell iOCHOW S1Canon P-208IIAvision FB2280E
Preis

159,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

289,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Produktabmessungen48 x 14 x 12cm31,2 x 8,9 x 4cm48 x 28,8 x 11,5cm
Gewicht1,4kg0,590kg6kg
Auflösung600dpi600dpi
Scangeschwindigkeitbeidseitig 16 Bilder/ Minute
ScaneinheitCCD Sensor
SoftwarePOWERFUL SOFTWARECaptureOnTouch Lite Presto! BizCard ReaderExact-Scan
Preis

159,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

289,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zum Angebot«Details Zum Angebot«Details Zum Angebot«

 

2. Wie funktioniert ein Dokumentenscanner?

 

Die Geräte sind mit sogenannten CCD-Sensorleisten ausgestattet, die das jeweilige Dokument zunächst einmal abtasten. Zudem sind lichtempfindliche Fotodioden vorhanden, die zusammen eine Matrix bilden. Diese haben die Aufgabe, die einzelnen Zettel auf den Bildschirm zu bringen. Anschließend lassen sich die Dokumente speichern und bei Bedarf erneut ausdrucken.

 

CCD-Sensor einfach erklärt

 

 

3. Welche Arten von Dokumentenscannern gibt es?

 

Im Handel werden natürliche viele verschiedene Modelle an Dokumentenscanner angeboten, die über unterschiedliche Ausstattungen und Eigenschaften verfügen.

Vor einem Dokummentenscanner Kauf sollte jeder für sich natürlich abklären welche Art und für welches Einsatzgebiet er ein Gerät benötigt.

Die folgende Auflistung mit kurzer Beschreibung soll dir einen einfachen Überblick verschaffen:

Arten von Dokumentenscanner

FunkscannerVisitenkartenscannerNetzwerk-ScannerHandscannerBuchscannerBarcodescanner

Diese Scanner arbeiten mit Funksignalen, wodurch mit anderen Nutzern von Funkscannern in Kontakt getreten werden kann.

Diese Technik kommt unter anderem auch bei einem Babyphone zum Einsatz

Schnell kommen viele Visitenkarten zusammen, wodurch schnell die Übersicht verloren werden kann.

Der Scanner kann dabei helfen, sie mit einer guten Auflösung zu digitalisieren und immer dann, wenn sie benötigt werden, zur Hand zu haben.

Die Geräte verfügen über eine WLAN-Schnittstelle oder einen LAN-Anschluss.

Dadurch lassen sie sich ganz praktisch von mehreren Personen im Haushalt nutzen.

Der Handscanner kann dann sehr nützlich sein, wenn es schnell gehen muss. Die einzelnen Seiten lassen sich vergleichsweise schnell einscannen. Dafür wird manuell mit dem Scanner über die Dokumente gegangen.

In der Regel verfügen diese Geräte über eine WLAN-Schnittstelle, mit der die Daten an das Smartphone weitergeleitet werden.

Buchscanner:Mit einem Buchscanner lassen sich ganze Bücher digitalisieren. Zumeist sind diese Geräte vergleichsweise groß.

Mittlerweile werden aber auch Modelle angeboten, die sich für den Hausgebrauch eignen.

Der Barcodescanner kann aus einem Barcode alle wichtigen Informationen lesen. Dadurch lassen sich Gegenstände auflisten, um sie zu einem Katalog zusammenzustellen.

Unter anderem werden sie an Kassen in Supermärkten verwendet, um die Preise der Artikel einzulesen.

 

4. Was muss ich beim Kauf beachten?

 

Welche Kauffaktoren entscheiden beim Dokumentenscanner Vergleich

Worauf achte ich beim Dokumentenscanner Kauf?

Zunächst ist es wichtig, dass der jeweilige Scanner mit dem vorhandenen Betriebssystem kompatibel ist. Hierzu sollte ein Blick auf die Verpackung oder Artikelbeschreibung geworfen werden.

Ein ebenfalls sehr wichtiger Punkt ist die Scan-Auflösung. Sollen sehr wichtige Dokumente eingescannt werden, sollte sie möglichst hoch sein. Die meisten Modelle sind in der Lage 600 x 600 dpi oder 1.200 x 1.200 dpi zu leisten. Diese Auflösung reicht für normale Texte, Bilder und Grafiken auch völlig aus.

Soll es hingegen ein Fotoscanner sein, sollte dessen Auflösung bei ungefähr 4.800 dpi liegen. Dadurch sind die Bilder deutlich besser zu erkennen und klarer. Allerdings dauert der Scanvorgang dadurch auch etwas länger. Einen umfangreichen Fotoscanner Vergleich find du hier

 

 

 

Weitere wichtige Punkte, die es bei dem Kauf zu beachten gilt, sind:

▶ die möglichen Formate

▶ die Scangeschwindigkeit

▶ die Schnittstellen (USB 2.0 oder USB 3.0)

▶ automatische Zufuhr